Arbeitslosigkeit

Wenn Sie Grenzgänger sind und arbeitslos werden, gelten für Sie die niederländischen Rechtsvorschriften über soziale Sicherheit. Das UWV (Uitvoeringsinstituut Werknemersverzekeringen) wird in diesem Fall entscheiden, ob Sie Anspruch auf Arbeitslosenunterstützung haben. Bei der Feststellung wird deutsches Arbeitsrecht berücksichtigt. Sie können die Leistungen beim UWV beantragen, wo Sie sich auch als Arbeitsuchender registrieren lassen müssen.

Ob Sie die Voraussetzungen erfüllen, stellt das UWV fest, indem es die Versicherungszeiten im Ausland und in den Niederlanden zusammenzählt. Dafür benötigen Sie den Vordruck U1 (früher E301). Den Vordruck beantragen Sie bei derjenigen Agentur für Arbeit, in deren Zuständigkeitsbereich Ihr deutscher Arbeitgeber seinen Sitz hat. Ihr deutscher Arbeitgeber ist verpflichtet, Ihnen eine Arbeitsbescheinigung auszustellen. Haben Sie noch keinen Vordruck U1, wohl aber eine Arbeitsbescheinigung? Dann können Sie niederländische Leistungen als Vorschuss erhalten.

Ausgenommen von dieser Regelung sind jene Arbeitnehmer, die nicht täglich oder mindestens einmal pro Woche in die Niederlande zurückgekehrt sind. Diese Grenzgänger können wählen, wo sie ihre Leistungen beantragen. Wenn Sie sie in Deutschland beantragen, müssen Sie während dieser Zeit in Deutschland bleiben. Wollen sie in die Niederlande zurückkehren, besteht die Möglichkeit, die deutschen Leistungen für maximal drei Monate in die Niederlande mitzunehmen. Eine Verlängerung von maxi-mal 3 Monaten ist möglich. Dafür benötigen Sie von der Agentur für Arbeit auch einen Vordruck U1 (früher E303).

Wenn sie weiterhin zeitweise in Deutschland arbeiten oder Ihr Arbeitsvertrag zeitlich aufgrund unvorhergesehener Umstände wie Brand, winterlicher Witterung oder wirtschaftlicher Rezession ausgesetzt wird, müssen Sie bei der Arbeitsagentur in Deutschland Ihre Leistungen beantragen. Es ist möglich, dass Sie, um Ihren beruflichen Werdegang in den Niederlanden nachweisen zu können, einen Vordruck U1 vom UWV benötigen.

Bei Insolvenz des Arbeitgebers ist die Agentur für Arbeit zuständig für das Insolvenzgeld. Danach sind Sie arbeitslos und können bei UWV eine Arbeitslosenleistung beantragen.

Die Vordrucke U1 und U2 können Sie bei der Agentur für Arbeit beantragen, in deren Zuständigkeitsbereich ihr Arbeitgeber seinen Sitz hat. Sollten Sie einen Vordruck U1 des UWV benötigen, beantragen Sie ihn
telefonisch unter:

Tel. 0031-888982001

oder schriftlich bei:

  • UWV
    afdeling verdragen
    Postbus 86
    7550 AB Hengelo
    Niederlande

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des UWV, www.uwv.nl sowie auf der Webseite der Bundesagentur für Arbeit, www.zav.de, wo sie auch umfassende Broschüren zum Thema herunterladen können.