Familie

Wer in unterschiedlichen Ländern wohnt, arbeitet und täglich oder mindestens wöchentlich in das Wohnland zurückkehrt, ist ein sogenannter Grenzpendler. Dieser hat aufgrund von EU-Verordnungen nach europäischem Recht einen besonderen Status. Es ist festgelegt, welches Recht zutrifft, wobei gilt, dass jeweils nur ein Sozialversicherungsrecht gelten darf: entweder das des Wohnlandes oder das des Arbeitslandes. In diesem Fall also entweder das deutsche oder niederländische Sozialversicherungssystem. Im Prinzip gilt das Versicherungsrecht des Arbeitslandes. Dabei ist es egal, wie viele Stunden dort gearbeitet werden oder wie viel man verdient. Auch für die Familie hat es Folgen.

 

Kinder

Bei Schwangerschaft und Geburt hat man Anspruch auf Mutterschaftsgeld und Elterngeld bzw. Elternzeit (maximal 3 Jahre). Das Mutterschaftsgeld wird für 6 Wochen vor der Geburt und 8 Wochen nach der Geburt gezahlt. Die Leistungen entsprechen in etwa dem regulären Verdienst.
Wenn Sie Kinder unter 18 Jahren haben (oder studierende Kinder unter 25 Jahren), so haben Sie in Deutschland Anspruch auf Kindergeld. Der Betrag des deutschen Kindergeldes ist höher als der des niederländischen Kinderbijslag. Wenn Ihr Partner in den Niederlanden arbeitet, hat Ihr Partner Anspruch auf niederländischen Kinderbijslag und Sie Recht auf eine entsprechende Aufstockung aus Deutschland. Das Antragsformular kann bei der Bundesagentur für Arbeit gedownloadet werden (www.arbeitsagentur.de) , auch in die niederländische Sprache, und muss bei der Familienkasse Rheinland-Pfalz-Saarland eingereicht werden: Hafenstrasse 18, 66111 Saarbrücken, Telefon 0049 911 1203 1010. Abhängig von der Situation muß auch der niederländische Kinderbijslag in den Niederlanden beantragt werden. Dies ist der Fall, wenn der Partner in den Niederlanden arbeitet. Arbeitet der Partner nicht, dann besteht ein alleiniger Anspruch auf deutsches Kindergeld. Arbeiten Sie in Deutschland im Rahmen eines Minijobs und arbeiten mehr als 8 Stunden in der Woche, dann haben Sie auch einen Anspruch auf deutsches Kindergeld. Bei kumulativen Ansprüchen auf niederländischen Kinderbijslag und deutschem Kindergeld müssen entsprechende Kürzungen in Ansatz gebracht werden. Dies gilt auch für das Kindgebonden Budget, dass in den Niederlanden ausgezahlt wird. Ein Antrag auf Kindgebonden Budget wird automatisch gestellt, wenn man einen Antrag auf niederländischen Kinderbijslag stellt. Das Kindgebonden Budget ist einkommensabhängig.