Rente

Sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden gibt es eine gesetzliche Altersversorgung. Diese ist in den beiden Ländern jedoch unterschiedlich geregelt. Die Höhe Ihrer Altersleistung richtet sich nach der Dauer Ihrer Versicherung. Wenn Sie in den Niederlanden und in Deutschland Versicherungszeiten aufgebaut haben, bekommen Sie aus beiden Ländern eine Altersleistung, sofern Sie alle Voraussetzungen erfüllen.

Sie können eine Altersleistung nur dann erhalten, wenn Sie auch Ansprüche aufgebaut haben. Versicherungszeiten sind Zeiträume, die für den Aufbau Ihrer Altersleistung angerechnet werden. In der Regel zählt jedes Jahr, in dem Sie arbeiten und Beiträge zahlen. Darüber hinaus können auch Zeiträume angerechnet werden, in denen Sie keine Beiträge entrichtet haben. Auch Zeiträume einer freiwilligen Versicherung sind Versicherungszeiten.

Gesetzlich- und pflichtversichert

In Deutschland sind Arbeitnehmer und damit Gleichgestellte in der Deutschen Rentenversicherung pflichtversichert . Diese Versicherung regelt Leistungen bei Alter, Erwerbsminderung und im Todesfall. Es ist eine gesetzliche Pflichtversicherung für Arbeitnehmer.

Anhebung der Altersgrenze

In Deutschland wird die Altersgrenze für die Regelaltersrente ab 2012 stufenweise von 65 auf 67 Jahre angehoben. Wurden Sie nach 1946 geboren, beginnt Ihre Altersrente nicht ab dem vollendeten 65. Lebensjahr, sondern abhängig von Ihrem Geburtsjahrgang zwischen dem vollendeten 65. und 67. Lebensjahr. Ausnahmeregelungen gelten für Arbeitnehmer, die mindestens 45 Jahre aufgrund einer Erwerbstätigkeit versichert waren. Sie können mit 65 in Rente gehen, ohne dass diese gekürzt wird. Die Anhebung der Altersgrenze auf 67 Jahre wirkt sich auch auf die übrigen (vorgezogenen) Altersrenten aus.

Hinterbliebenerente

Ihr Partner oder Ihre Partnerin kann eine deutsche Hinterbliebenenrente bekommen. Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) zahlt die Hinterbliebenenrente aus. Das Alter Ihres Partners oder Ihrer Partnerin spielt keine Rolle. Wohl ist es so, dass ältere Partner mehr Rente bekommen als jüngere. Haben Sie Kinder unter 18 Jahren? Dann bekomme diese bis zum vollendeten 18. Lebensjahr eine Halbwaisenrente. Absolvieren Ihre Kinder eine Ausbildung, wird die Halbwaisenrente bis zum vollendeten 27. Lebensjahr weitergezahlt. Gleiches gilt auch, wenn ein Kind behindert ist.

Erwerbsminderungsrente

Nach 78 Wochen Krankheit endet Ihr Krankengeld und die Deutsche Rentenversicherung entscheidet, ob Sie eine Erwerbsminderungsrente bekommen. Sie müssen zuvor mindestens fünf Jahre lang in Deutschland oder in anderen EU-Mitgliedstaaten gearbeitet haben und nach den deutschen gesetzlichen Vorgaben erwerbsgemindert sein. Die deutsche Rente wird für die Jahre berechnet, in denen Sie in Deutschland gearbeitet haben. Haben Sie davor auch in den Niederlanden gearbeitet? Dann haben Sie eventuell Anspruch auf eine niederländische Leistung. Diese Leistung wird nur für die Jahre bewilligt, in denen Sie in den Niederlanden gearbeitet haben, und nur dann, wenn Sie auch nach niederländischen Regeln erwerbsgemindert sind.

Das Bureau voor Duitse Zaken der SVB hat eine detaillierte Broschüre über Ihre Rechte in den Niederlanden und in Deutschland ausgegeben wenn Sie Erwerbsgemindert sind. Diese Broschüre können Sie hier herunterladen.