Krankenversicherung/Krankengeld

Wo müssen Sie eine Krankenversicherung abschließen?

Wenn Sie in Deutschland arbeiten, sind Sie in Deutschland krankenversichert. In Deutschland gibt es drei verschiedene Krankenversicherungen – die Pflichtversicherung, die freiwillige Versicherung und die private Versicherung.Als Arbeitnehmer sind Sie pflichtversichert, wenn Ihr jährliches Bruttoeinkommen nicht höher ist als 59.400 €. Übersteigen Ihre Bezüge diesen Betrag, haben Sie die Wahl zwischen einer freiwilligen Pflichtversicherung bei einer Krankenkasse und einer privaten Versicherung. Der Nachteil einer privaten Krankenversicherung besteht darin, dass Sie dann nicht das belgische Gesundheitssystem in Anspruch nehmen können.

Wenn Sie pflichtversichert oder freiwillig pflichtversichert sind, können Sie sich in Deutschland bei einer Krankenkasse anmelden. Sie finden hier eine Übersicht über die deutschen Krankenkassen(Hinweis: bestimmte Kassen sind nur regional verfügbar). Diese Krankenkasse stellt das Formular S1 bereit (zuvor E106). Mit diesem Formular können Sie sich einer belgischen Krankenkasse beitreten. Als Grenzgänger können Sie über diesen Versicherer die belgische Gesundheitsversorgung in Anspruch nehmen. Sie haben in Belgien Anspruch auf dieselbe Versorgung wie ein in Belgien Versicherter.Allerdings müssen Sie hierfür neben möglichen Mitgliedschaftsbeiträgen und Zusatzversicherungen keine Prämie zahlen. Sie können dann, so wie in Deutschland üblich, die deutsche Versorgung und in Belgien, so wie in Belgien üblich, die belgische Versorgung in Anspruch nehmen.

Mitversicherte Familienmitglieder

Wenn Sie keinen Partner haben oder Ihr Partner kein eigenes Einkommen bezieht, sind Ihr Partner und etwaige minderjährige Kinder bei Ihnen mitversichert. Auch sie erhalten eine Versicherung bei einer belgischen Krankenkasse und können die belgische Versorgung in Anspruch nehmen. Hat Ihr Partner im Wohnsitzland eine eigene Versicherung, sind Ihr Partner und Ihre Kinder nur in Belgien versichert.

Krankengeld

Sofern Sie länger als sechs Wochen krank sind, zahlt Ihnen Ihre Krankenkasse Krankengeld. Ihr Arbeitgeber indes zahlt die ersten sechs Wochen Ihren Lohn fort. Das Krankengeld beträgt 70% des Lohns. 

HINWEIS: Wenn Sie sich privat versichern, müssen Sie ebenfalls eine Krankentagegeldversicherung abschließen! 

Das Krankengeld in Deutschland wird maximal 72 Wochen lang gezahlt.