Kind und Familie

Sofern Sie in Belgien arbeiten, können Sie Anspruch auf verschiedene Urlaubsregelungen und Zahlungen besitzen. Dies hängt jedoch nicht nur von Ihren, sondern auch den Umständen des anderen Elternteils ab.

Sie müssen sich dabei gut über Ihre Rechte informieren.

Mutterschafts- und Vaterschaftsurlaub

Sie haben Anspruch auf verschiedene Urlaubsregelungen und Zahlungen.

– Mutterschaftsurlaub in Belgien: Diesen beantragen Sie bei Ihrem Arbeitgeber. Für die Auszahlung ist Ihre belgische Krankenkasse zuständig.

– Vaterschaftsurlaub: Diesen beantragen Sie – was die (zusätzlichen) Urlaubstage betrifft – bei Ihrem Arbeitgeber und Ihrer belgischen Krankenkasse.

Geburten- oder Adoptionsprämie

In Belgien haben Sie Anspruch auf die Geburtenprämie oder Mutterschaftsgeld. Sie beantragen diese bei Famifed oder über die belgische Kindergeldkasse, an die Ihr Arbeitgeber angeschlossen ist.

Sofern Sie ein Kind adoptieren, haben Sie Anspruch auf die Adoptionsprämie.

Anspruch auf Kindergeld

Sie haben Anspruch auf Kindergeld aus Deutschland und aus Belgien. Sofern der andere Elternteil in Deutschland erwerbstätig ist, erhalten Sie das Kindergeld zunächst aus Deutschland. Ist das belgische Kindergeld höher als die deutsche Leistung, wird der Betrag aus Belgien um die Differenz aufgestockt.

Bezieht der andere Elternteil kein Einkommen, zahlt zuerst Belgien Kindergeld. Ist das deutsche Kindergeld höher als die belgische Leistung, kann der Betrag aus Deutschland um die Differenz aufgestockt werden.

Beantragen Sie das (zusätzliche) belgische Kindergeld bei der Kindergeldkasse Ihres belgischen Arbeitgebers.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie von der Kindergeldkasse Ihres Arbeitgebers oder Ihrem nächsten GrenzInfoPunkt.