Krankenversicherung

In Belgien besteht Krankenversicherungspflicht. Wenn Sie in Belgien sozialversichert sind, müssen Sie einer belgischen Krankenkasse beitreten. Um auch in Deutschland die medizinische Versorgung in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie sich ebenfalls in Deutschland bei einer Krankenkasse versichern. Hierfür benötigen Sie das Formular E 106B /S-1, das Sie von Ihrer belgischen Krankenkasse erhalten.

Sie haben Anspruch auf medizinische Versorgung in Belgien und in Deutschland. Die Kosten für medizinische Behandlung werden erstattet – so wie in dem Land, in dem Sie die medizinische Versorgung in Anspruch nehmen, üblich.

Sie finden hier eine Liste aller belgischen Krankenkassen, denen Sie beitreten können.

Familienangehörige

Sofern Ihr Partner und/oder Ihre Kinder in Deutschland selbst pflichtkrankenversichert sind, bleibt diese Pflichtversicherung bestehen.

Sind Ihre Partner und/oder Ihre Kinder nicht in Deutschland pflichtversichert, sind Sie in Belgien mitversichert. Dies bedeutet, dass Ihre Krankenkasse Ihre belgische Krankenkasse darüber informiert, welche Familienangehörigen in Belgien mitversichert sind. Ihre Familienangehörigen haben dann auch Anspruch auf medizinische Versorgung in Belgien und in Deutschland. Gleichwohl zahlen sie dann keine Prämien mehr an die deutsche Krankenkasse.

Kosten:

Die meisten belgischen Krankenkassen berechnen den sogenannten Mitgliedsbeitrag. Dieser beträgt rund 10 Euro pro Monat. Zusätzlich werden 3,55% von Ihrem Lohn als Beitrag einbehalten.

Neben der Pflichtversicherung können Sie sich auch freiwillig für Krankenhausbehandlung versichern. Die Kosten hierfür sind individuell verschieden.