Urlaubsgeld / Urlaubsregelungen

Urlaubsgeld

In den Niederlanden bekommen Sie mindestens 8% Ihres Lohns als Urlaubsgeld. Die Berechnung erfolgt über 12 Monatslöhne. Ihr Arbeitgeber muss das Urlaubsgeld mindestens einmal im Jahr auszahlen. Das geschieht meistens im Mai.

Urlaubsstunden aufbauen

In den Niederlanden gilt ein gesetzliches Minimum für Urlaubsstunden pro Jahr, und zwar 4 mal die Anzahl der Stunden, die Sie pro Woche arbeiten. Wenn Sie 36 Stunden pro Woche arbeiten, haben Sie Anspruch auf mindestens 4 x 36 = 144 Stunden Urlaub. Das sind 18 Tage pro Jahr.

Viele Arbeitnehmer haben mehr Urlaubsstunden. Wie viele genau steht im Tarifvertrag (CAO) oder in Ihrem Arbeitsvertrag. Sie können sich Ihre Urlaubsstunden (teilweise) in Abstimmung mit dem Arbeitgeber und unter Einhaltung gesetzlicher Bedingungen auszahlen lassen. Ein Arbeitnehmer in Vollzeit muss mindestens 20 Tage Urlaub pro Jahr nehmen. Der Arbeitnehmer muss 1 x pro Jahr mindestens 2 Wochen ununterbrochen Urlaub nehmen können.

Urlaub nehmen

Das Nehmen von Urlaub erfolgt in den meisten Fällen in Abstimmung mit dem Arbeitgeber. Sie können Ihre Urlaubsstunden stundenweise aber auch tageweise nehmen. Sie haben Anspruch auf mindestens zwei aufeinander folgende Urlaubswochen pro Jahr. Einige Branchen haben einen festen Urlaubszeitraum. Wenn Sie mehrere Wochen Urlaub nacheinander nehmen möchten, müssen Sie das in diesen Branchen in dieser Zeit tun. Außerdem werden oft kollektive Urlaubstage vereinbart, zum Beispiel der Freitag nach Himmelfahrt. Dann sind Sie verpflichtet, einen freien Tag zu nehmen.

Urlaubsstunden ins nächste Jahr mitnehmen

Sie dürfen Urlaubsstunden ins nächste Jahr mitnehmen, aber oft gilt eine maximale Zahl von Tagen. Die für Sie geltenden Absprachen finden Sie im CAO, im Arbeitsvertrag oder in anderen Vorschriften, die Ihr Arbeitgeber erlassen hat.

Krankheit während des Urlaubs

Wenn Sie krank sind, müssen Sie dafür keinen Urlaub nehmen. Auch nicht, wenn Sie schon im Urlaub sind. Allerdings kann in Ihrem CAO oder im Arbeitsvertrag stehen, dass Sie zum Beispiel für die ersten zwei Krankheitstage jeweils einen Urlaubstag nehmen müssen. Außerdem kann es sein, dass die ersten beiden Krankheitstage nicht bezahlt werden.

Resturlaub bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Wenn Ihr Arbeitsverhältnis endet, muss der Arbeitgeber bei der Endabrechnung Ihres Lohnes das aufgebaute Urlaubsgeld auszahlen. Die restlichen Urlaubstage müssen genommen oder ausgezahlt werden.

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe