Informationen für Selbstständige und Unternehmer

Sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden wurden wegen der durch die Corona-Maßnahmen verursachten wirtschaftlichen Folgen für Selbstständige und Unternehmen unterschiedliche Förderungs- und Unterstützungsinstrumente entwickelt. 

Die Maßnahmen sind jedoch zeitlich begrenzt und unterscheiden sich in den Voraussetzungen, teils werden sie in Kürze beendet.

Eine Übersicht zu den individuellen Hilfsmaßnahmen und deren Voraussetzungen in Deutschland findet sich hier. Die Corona-Hilfen der Bundesregierung werden kontinuierlich weiterentwickelt, eine Gesamtübersicht  ist abrufbar. In steuerlicher Hinsicht wurden eine Anzahl Maßnahmen ergriffen, z.B. Stundungsmöglichkeiten und Fristverlängerungen. Weitere Informationen zu den Möglichkeiten stellt das Bundesfinanzministerium zur Verfügung.  

Um die Belastungen der Corona-Pandemie für Arbeitnehmer und Arbeitgeber abzufedern, verlängert die Bundesregierung die Sonderregelungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld bis 31.12.2021

Auch in den Niederlanden stehen für grenzüberschreitend aktive Unternehmer finanzielle Hilfen zur Verfügung. Eine Servicestelle wurde in Maastricht zur Beantragung eines Betriebsmittelkredits (TOZO) eingerichtet.

Hilfreiche Informationen werden unter anderem zur Verfügung gestellt von:

Informationen der Bundesländer:

Nordrhein-Westfalen

Niedersachsen

  • Viele Informationen für Unternehmer finden Sie Hier>>
  • Informationen bezüglich Soforthilfe finden Sie Hier>>

Eine hilfreiche Übersicht über alle Fördermittel in Deutschland finden Sie in dieser Infografik.

Mehr Informationen über Soforthilfe und andere Fördermöglichkeiten erhalten Sie Hier>>

Mehr informationen über Überbrückungshilfe erhalten Sie in diesen Artikel Hier>>

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe