Homeoffice, Sozialversicherungen und Steuern

Belgien, Deutschland und die Niederlande haben Abkommen zur Besteuerung abgeschlossen, um einen unerwünschten Wechsel der Steuerpflicht bei bei coronabedingter Heimarbeit verhindern zu können. Die Einzelheiten und insbesondere den Zeitraum, für den diese Ausnahme gilt, finden Sie auf folgenden Websites:

Belastingdienst:

Föderaler Öffentlicher Dienst Finanzen:

Bundesfinanzministerium:

Das belgische vorübergehende Arbeitslosengeld wird in Belgien besteuert.

  • Update 1. Dezember 2021: Die niederländische Regierung wird sich mit Belgien und Deutschland in Verbindung setzen, um das Abkommen über den 1. Januar 2022 hinaus zu verlängern. Sobald die Vereinbarungen endgültig sind, werden sie hier veröffentlicht.
  • Update 23. September 2021: Die Regelungen zwischen die Niederland und Belgien sind bis zum 1. Januar 2022 verlängert worden.
  • Update 16. September 2021: Die Regelungen zwischen die Niederlande und Deutschland sind bis zum 1. Januar 2022 verlängert worden.
  • Update 15. Juni 2021: Die Regelungen zwischen die Niederlande und Belgien und die Niederlande und Deutschland sind bis zum 1. Oktober 2021 verlängert worden.

Im Rahmen der Corona-Maßnahmen wird die Sozialversicherung auf der Grundlage der Situation vor der Pandemie bestimmt. In den Niederlanden und Belgien wird diese Maßnahme stillschweigend jeden Monat so lange wie nötig verlängert. In Deutschland ist diese Maßnahme mindestens bis Ende Juni anwendbar.

Durch übersichtliche Tabellen bringt das ITEM Institut in Maastricht mehr Klarheit in die heutige Situation und stellt gegenüber, welche Regelungen aktuell in der Region Deutschland – Belgien – Niederlande gelten. Download Tabelle>>

Ein Download der EU bezüglich Grenzgänger finden Sie hier>>

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe