Rente

Aus welchem Land beziehen Sie Ihre Rente?

Wenn Sie in Belgien arbeiten, erhalten Sie ebenfalls eine belgische Altersrente (rustpensioen/pension de veillesse).

Die Rentenanwartschaft richtet sich nach der Zahl der Jahre, in denen Sie eine belgische Rente aufgebaut haben, und der Höhe Ihres Lohns. Für jedes Jahr Ihrer Erwerbstätigkeit in Belgien erhalten Sie ab dem gesetzlichen Rentenalter eine belgische Rente. Dabei erhöht sich das Renteneintrittsalter ab 2025 von 65 Jahre auf 66 Jahre und ab 2030 auf 67 Jahre. Die volle belgische Altersrente wird nach einer Anwartschaftszeit von 45 Jahren gezahlt.

Wenn Sie in Belgien arbeiten, verlieren Sie dadurch nicht die in Deutschland bereits erworbenen Rentenansprüche. Wenn Sie später in Rente gehen, erhalten Sie für die Dauer Ihrer Erwerbstätigkeit in Deutschland eine deutsche Rente.

Mehr Informationen über die belgische Altersrente finden Sie unter der Website www.mypension.be (leider nur noch FR und NL).

Zusatzrente

Möglicherweise bauen Sie sich über Ihren belgischen Arbeitgeber mit einer Gruppenversicherung eine „zusätzliche“ Rente auf.

Diese Rente der zweiten Säule wird gemäß den Bedingungen des jeweiligen Rentenversicherers aufgebaut und bei Erreichen des gesetzlichen Rentenalters vom Rentenversicherer ausgezahlt.

Steuern:

Wenn Sie aus Belgien eine gesetzliche Rente beziehen, so bleibt diese laut Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Belgien und Deutschland in Belgien steuerpflichtig. Sie müssen also weiter eine Steuererklärung für Gebietsfremde ausfüllen.

Wo sind Sie als Rentner krankenversichert ?

Haben Sie nur in Belgien gearbeitet, dann empfangen Sie nur belgische Rente und sind auch dort weiter krankenversichert. Sie können in Ihrer deutschen Krankenkasse beitragsfrei versichert bleiben und so die Leistungen in beiden Ländern in Anspruch nehmen.

Wenn Sie aus beiden Ländern Rente erhalten, so sind Sie in Ihrem Wohnland versichert. Der Beitrag dort wird auf Basis Ihres Welteinkommens berechnet, also auch über Ihre belgische Rente.

Wie und wo beantragen Sie Ihre Rente?

Ihre gesetzliche Rente beantragen Sie persönlich. Wo Sie dies tun müssen, hängt davon ab, wo Sie zum Zeitpunkt des Renteneintritts wohnen. Die Anfrage läuft immer über Ihr Wohnland.

Die Anfrage für die Auszahlung aus Ihrer Gruppenversicherung richten Sie an die entsprechende Versicherunsggesellschaft.

 

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe