Steuern

In welchem Land zahlen Sie Ihre Steuern?

Dies ist im Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Belgien und Deutschland geregelt.

Sie zahlen in Belgien Steuern auf das Einkommen, das Sie in Belgien beziehen. In dieser Hinsicht kann es einige Ausnahmen geben. Am besten nehmen Sie dazu Kontakt auf mit dem Team GWO.

Die Höhe der Steuern hängt von Ihren persönlichen Umständen ab. Eine Rolle spielt unter anderem, ob Sie unterhaltsberechtigte Personen zu versorgen haben.

Wenn Ihr Partner beispielsweise ein niedriges (oder kein) Einkommen bezieht oder Sie unterhaltsberechtigte Kinder haben, zahlen Sie weniger Steuern.

Die persönlichen Umstände von Grenzgängern werden in Belgien nicht immer berücksichtigt. Dies hängt davon ab, ob Ihr Einkommen zu 75% oder mehr in Belgien besteuert wird. Nur in diesem Fall haben Sie Anrecht auf dieselben steuerlichen Vergünstigungen wie eine in Belgien lebende Person.

In welchem Land müssen Sie Ihre Steuererklärung abgeben?

Sie müssen selbst dafür Sorge tragen, sich in Belgien beim zuständigen Steueramt bei Arbeitsbeginn. Sie erhalten dann einen Vordruck für Ihre Steuererklärung in Belgien. Sie müssen mit dem deustchen Finanzamt klären, ob dort auch noch eine Steuererklärung eingereicht werden muss.

In Belgien weisen Sie Ihr belgisches Einkommen als Gebietsfremder aus. Ihr deutsches
(Netto-)Einkommen geben Sie zur Beurteilung der 75%-Norm an. In Deutschland geben Sie Ihr Welteinkommen und alles an, was Sie in Belgien neben etwaigen anderen deutschen Einkommen bezogen haben. Ihr belgisches Einkommen wird in Deutschland nicht nochmals versteuert.

Ihre belgische Steuererklärung beantragen Sie über die Website des https://finanzen.belgium.be/de/privatpersonen/steuererklarung/steuererklarung-der-gebietsfremden

Sind Hypothekarzinsen steuerlich abzugsfähig?

Im Gegensatz zu Deutschland besteht in Belgien die Möglichkeit, Hypothekarzinsen für das Eigenheim steuerlich geltend zu machen. Dieser „Wohnungsscheck“ (woonbonus in Flandern, cheque habitat in der Wallonie) gilt jedoch nicht automatisch, sondern setzt voraus, dass 75% Ihres Einkommens in diesem Kalenderjahr in Belgien steuerpflichtig sind. Darüber hinaus müssen weitere wichtige Voraussetzungen erfüllt sein, wobei insbesondere das Jahr des Eigenheimerwerbs eine Rolle spielt.

Nettoeinkommen

Das erwartete Nettoeinkommen lässt sich in Belgien mit verschiedenen Online-Verfahren ermitteln. Dabei können auch Steuervergünstigungen je nach familiärer Situation, wie unterhaltsberechtigte Kinder Berücksichtigung finden.

Ist ist auf jeden Fall wichtig in Belgien eine Steuererklärung einzureichen.

Entsendung und besondere Gruppen

Wenn Sie in Belgien von Ihrem deutschen Arbeitgeber (bzw. einer Zeitarbeitsfirma) beschäftigt werden, können Sie anderen Regelungen unterliegen. Möglich ist beispielsweise, dass Sie unter das Steuer- und/oder Sozialversicherungssystem Ihres Wohnsitzlandes fallen.

Dies gilt auch für Fernfahrer im internationalen Verkehr.

Wir empfehlen Ihnen, sich unter solchen Umständen mit dem GrenzInfoPunkt oder den Team GWO in Verbindung zu setzen.

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe