Steuern

In welchem Land zahlen Sie Steuern?

Sie zahlen in Belgien Steuern für das Einkommen, das Sie in Belgien verdienen. Es gelten allerdings verschiedene Ausnahmen. Wenn 75% Ihres Einkommens in Belgien verdient und besteuert werden, können Sie für belgische Abzugsposten in Betracht kommen, u. a. den ,Woonbonus’ (Cheque Habitat, Wohnung Scheck). Am besten wenden Sie sich ans Team GWO , um weitere Informationen zu erhalten.

Die Höhe des von Ihnen zu zahlenden Steuerbetrags hängt von Ihrer persönlichen Situation ab. So ist unter anderem relevant, ob Sie so genannte „Personen zu Ihren Lasten” haben.

Wenn Ihr Partner zum Beispiel ein geringes (oder gar kein) Einkommen hat oder wenn Sie Kinder zu versorgen haben, zahlen Sie weniger Steuern.

Belgien berücksichtigt bei Grenzarbeitern nicht immer die persönliche Situation. Das hängt davon ab, ob Ihr Einkommen zu mindestens 75% in Belgien besteuert wird. Erst wenn das der Fall ist, haben Sie Anspruch auf dieselben Steuervorteile wie ein Einwohner Belgiens.

In welchem Land müssen Sie eine Steuererklärung abgeben?

Sie müssen sowohl in Belgien als auch in den Niederlanden eine Erklärung abgeben. In Belgien geben Sie das Einkommen an, das Sie als Nichteinwohner dort verdient haben. Sie müssen sich dafür bei der belgischen Steuerbehörde registrieren, sobald Sie Ihre Tätigkeit aufnehmen. In den Niederlanden geben Sie Ihr Einkommen aus einem anderen Land an. In den Niederlanden wird dann für das belgische Einkommen eine Freistellung zur Vermeidung der Doppelbesteuerung erteilt.

Abzug Ihrer Hypothekenzinsen

Sie können Ihre Hypothekenzinsen nicht mehr abziehen, wenn Sie in Belgien arbeiten. Sie können möglicherweise eine finanzielle Kompensation durch die Steuerbehörde in Anspruch nehmen.

Was bleibt netto nach Zahlung der Steuern übrig?

Ebenso wie in den Niederlanden ist Ihr Nettoeinkommen von Ihrer persönlichen Situation abhängig. Ihre Abzugsposten und Steuerzuschläge bestimmen unter anderem, was Sie netto übrig behalten. Es gibt online verschiedene belgische Brutto-/Nettoberechner, die Ihnen eine Angabe ermöglichen. Für eine genaue Berechnung können Sie einen Steuerberater oder eine Gewerkschaft einschalten.

Es ist auf jeden Fall wichtig, dass Sie in Belgien jedes Jahr rechtzeitig Ihre Steuererklärung abgeben.

Besondere Gruppen

Achtung: Als internationaler Kraftfahrer, entsandte Arbeitskraft oder Zeitarbeitskraft gelten besondere Regeln.

Außerdem sind im Steuerabkommen spezifische Regeln für Professoren und Wissenschaftler enthalten.

Weitere Info

Um Ihre persönliche Situation einzuschätzen, raten wir Ihnen, Ihr Profil auf der Seite www.grensinfo.nl zu erstellen. Dann erhalten Sie zusätzliche Informationen auf der Grundlage Ihrer persönlichen Angaben.

Für ein persönliches Gespräch können Sie sich an einen GrenzInfoPunkt in Ihrer Nähe wenden.

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe