Erwerbsminderungsrente

In dem unten stehenden Film wird Ihnen auf Niederländisch erläutert, wie die Regeln bei Erwerbsminderung sind, wenn Sie in den Niederlanden wohnen und in Deutschland arbeiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach 78 Wochen Krankheit endet Ihr Krankengeld und die Deutsche Rentenversicherung entscheidet, ob Sie eine Erwerbsminderungsrente bekommen. Sie müssen zuvor mindestens fünf Jahre lang in Deutschland oder in anderen EU-Mitgliedstaaten gearbeitet haben und nach den deutschen gesetzlichen Vorgaben erwerbsgemindert sein. Die deutsche Rente wird für die Jahre berechnet, in denen Sie in Deutschland gearbeitet haben. Haben Sie davor auch in den Niederlanden gearbeitet? Dann haben Sie eventuell Anspruch auf eine niederländische Leistung. Diese Leistung wird nur für die Jahre bewilligt, in denen Sie in den Niederlanden gearbeitet haben, und nur dann, wenn Sie auch nach niederländischen Regeln erwerbsgemindert sind.

Für die niederländische Rente (WIA) gilt normalerweise eine Wartezeit von 104 Wochen. Für die in Deutschland versicherten Arbeitnehmer*innen gilt aber die deutsche Wartezeit von maximal 78 Wochen.

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe