Maskenpflicht in Belgien ausgeweitet ab Samstag 11. Juli

10. Juli 2020

Bereits jetzt ist das Tragen einer Maske in einer begrenzten Anzahl von Situationen in Belgien obligatorisch, wie z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln oder bei der Ausübung eines Kontaktberufs (z.B. beim Friseur). Im Rahmen der belgischen Exitstrategie ist ab Samstag de 11. Juli 2020 das Tragen einer Schutzmaske auch Pflicht:

  • in Geschäften und Einkaufszentren
  • in Kinos, Theatern, Konzert- und Konferenzräumen, Auditorien, Gotteshäusern, Museen und Bibliotheken.

Diese Liste kann sich im Laufe der Zeit ändern, je nach der epidemiologischen Situation in Belgien. Das Tragen einer Maske ist auch in anderen Situationen immer sehr zu empfehlen.

Personen, die die Verpflichtung zum Tragen einer Schutzmaske unter den beschriebenen Umständen nicht einhalten, riskieren eine Strafe. Für Kinder unter zwölf Jahren sind die Schutzmasken jedoch nicht verpflichtend. Für Menschen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, gibt es besondere Regelungen.

Mehr Informationen zu den neuen Bestimmungen finden Sie hier>>
Auf der Seite des Krisenzentrums Belgien finden Sie alle Regelungen auch in deutscher Sprache.

Veranstaltungen

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe