Niederlande: Verstärkte Coronaregeln und Mundschutzempfehlung

1. Oktober 2020

Die niederländische Regierung hat neue Maßnahmen zur Kontaktreduzierung erlassen. Dies ist notwendig, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Die neuen nationalen Maßnahmen gelten seit Dienstagabend (29. September) und sind in jedem Fall für die nächsten drei Wochen in Kraft. Es wird auch eine dringende Empfehlung zum Tragen von Mundkappen in allen öffentlichen Innenräumen geben.

Regeln für Innenräume

  • Homeoffice bleibt die Norm, außer es ist wirklich nicht möglich. Wenn in einer Arbeitssituation doch eine Infektion auftritt, kann der Arbeitsort für 14 Tage geschlossen werden.
  • Private Besuche zu Hause, im Garten oder auf dem Balkon sind auf 3 Gäste beschränkt. Dies gilt zusätzlich zum eigenen Haushalt und unter Ausschluss von Kindern bis einschließlich 12 Jahren.
  • In anderen Gebäuden als der eigenen Wohnung dürfen maximal 4 Personen eine Gruppe bilden. Kinder bis einschließlich 12 Jahre zählen nicht. Das bedeutet, dass für 1 Haushalt oder maximal 4 Personen, ausgenommen Kinder, eine Reservierung in einem Kino oder Restaurant vorgenommen werden kann.
  • Die Anzahl der Personen pro Raum ist auf 30 begrenzt. Dies schließt Kinder bis einschließlich 12 Jahre ein und schließt das Personal aus.
  • Gastronomie darf bis 21.00 Uhr betreten werden, um 22.00 Uhr ist sie geschlossen.
  • Sportkantinen sind geschlossen.
  • Innenbereiche mit einem Besucherstrom wie Denkmäler, Bibliotheken und Museen werden auf der Grundlage einer Reservierung pro Zeitraum besucht. Märkte und Einzelhandel sind von dieser Regelung ausgenommen.
  • Menschen mit einem Kontaktberuf fordern ihre Kunden auf, sich zu registrieren, so wie es im Gastgewerbe bereits geschieht.

Regeln für den Außenbereich

  • Für Aktivitäten im Freien, bei denen es keinen kontinuierlichen Personenfluss gibt, gilt eine Höchstzahl von 40 Personen. Dies schließt Kinder bis einschließlich 12 Jahre ein und schließt das Personal aus.
  • Wenn es draußen einen kontinuierlichen Menschenstrom gibt, wie etwa in Zoos oder auf Märkten, gibt es einen Standard für die Anzahl der Besucher pro Quadratmeter.
  • Sportwettbewerbe, sowohl Amateur- als auch Profi-Sportwettbewerbe, finden ohne Publikum statt.
  • Der Ratschlag lautet, die Zahl der Reisebewegungen so weit wie möglich einzuschränken.

Dringende Empfehlung, einen Mundschutz zu tragen

Auf Ersuchen der Zweiten Kammer, einen eindeutigen und dringenden Rat für die gesamten Niederlande zum Tragen von Mundkappen zu erteilen, wird das Kabinett dies weiter ausarbeiten. Im Vorgriff darauf wird dringend empfohlen, einen nicht-medizinischen Mundschutz in allen öffentlichen Innenräumen zu tragen, z.B.:

  • in Geschäften, Museen, Rathäusern, auf Bahnhöfen, Flughäfen, Parkplätzen, Tankstellen usw.
  • in Restaurants, Cafés, Theater- und Konzertsälen, mit Ausnahme von Sitzplätzen
  • bei der Ausübung von Kontaktberufen, sowohl für den Dienstleister als auch für den Kunden.
  • Vorläufig gilt diese Empfehlung nicht für den Primar- oder Sekundarunterricht.

Die genauen Empfehlungen und Definitionen für öffentliche Innenräume werden bis spätestens Freitag, den 2. Oktober um 18.00 Uhr im Detail bekannt gegeben.

Für einen vollständigen Überblick über alle Maßnahmen sowie die Ausnahmen und möglichen Befreiungen besuchen Sie bitte die Website der Rijksoverheid. Ein kurzer Überblick über die Regeln findet sich auch auf dem „Fact Sheet Nationale Maßnahmen gegen das Coronavirus„.

Telefonische Auskunft bei Fragen zum Coronavirus

  • Rufen Sie 0800 – 1351 an.
  • Oder +31 20 205 1351, wenn Sie sich nicht in den Niederlanden befinden.
  • Die Telefonnummer ist montags bis freitags von 8:00 Uhr morgens bis 20:00 Uhr abends geschaltet.

Veranstaltungen

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe