Corona-Apps jetzt auch für Reisen nutzbar

8. Juli 2021

Seit dem 1. Juli 2021 ist es möglich, innerhalb der EU mit einem Digitalen COVID Zertifikat EU (DCC) zu reisen. Ein DCC ist der Nachweis, dass jemand gegen Corona geimpft wurde, negativ auf Corona getestet wurde oder sich von Corona erholt hat. Ein DCC besteht aus einem QR-Code, auf Papier oder digital, und kann in allen EU-Mitgliedsstaaten verwendet werden.

Seit dem 1. Juli können die Niederländer mit der CoronaCheck-App den internationalen QR-Code generieren. Dieser Code wird auf der Grundlage eines negativen Tests, einer Impfung oder einer überstandenen Corona-Infektion generiert. Personen können auch ein Genesenenzertifikat erzeugen. Grundlage dafür ist ein positiver Test beim GGD, der nicht länger als 180 Tage zurückliegt.

Auch in Deutschland kann eine App genutzt werden, die sogenannte CovPass-App. Diese wird schrittweise bis Mitte Juli weiter ausgearbeitet und generiert ebenfalls einen internationalen QR-Code. Die App ist kostenlos und geht auf eine Initiative des Robert-Koch-Instituts zurück. Darüber hinaus gibt es in Deutschland auch die Möglichkeit, das Impfzertifikat in der Corona-Warn-App zu digitalisieren. Fragen und Antworten rund um die Umsetzung des digitalen Impfpasses in Deutschland finden Sie hier.

Wie die Niederlande und Deutschland hat auch Belgien eine App eingerichtet, die das Reisen innerhalb der EU erleichtern soll, die CovidSafeBE-App. Diese ist seit dem 1. Juli verfügbar und generiert einen internationalen QR-Code, für diejenigen, die geimpft wurden, kürzlich negativ getestet wurden oder sich von einer Infektion mit Covid-19 erholt haben.

Veranstaltungen

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe