Neue Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in den Niederlanden

17. November 2021

Aufgrund der starken Zunahme von Coronainfektionen hat die niederländische Regierung ab dem 13. November neue Maßnahmen eingeführt. Die wichtigsten Maßnahmen hier im Überblick:

Regeln an Orten, an denen weder 3 G noch 2 G gilt:

  • Einhaltung eines Abstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen sowie Tragen eines Mundschutzes.

Regeln für das tägliche Leben

  • Arbeiten von zu Hause, es sei denn, es ist nicht anders möglich.
  • Maximal 4 Gäste pro Tag zu Hause empfangen. Kinder bis einschließlich 12 Jahren sind von dieser Regelung ausgenommen.

Regeln für Geschäfte

  • Nicht notwendige Geschäfte und nicht notwendige Dienstleistungen sind bis 18 Uhr geöffnet. Nicht notwendig sind zum Beispiel Modegeschäfte, Friseure oder Kasinos.
  • Die notwendigen Geschäfte sind bis 20 Uhr geöffnet, beispielsweise Supermärkte, Tierhandlungen und Drogerien, aber auch Gastronomiebetriebe.

Regeln für das Ausgehen

  • Restaurants und Kneipen sind bis 20 Uhr geöffnet. Ein 3 G – Check und ein fester Sitzplatz sind erforderlich.
  • Veranstaltungen dauern bis 18.00 Uhr. Es gilt ein 3 G – Check, ein fester Sitzplatz für jeden Besucher und eine maximale Teilnehmerzahl von 1250 Personen in einem Saal.
  • Kinos, Theater und Konzertsäle bleiben länger geöffnet.

Regeln für den Sport

  • Beim Sport ist kein Publikum zugelassen. Weder im Amateur- noch im Profisport.
  • Sport und sportliche Wettkämpfe sind im Innen- und Außenbereich erlaubt. Dies gilt für den Amateur- und Profibereich.

Regeln für weiterführende Schulen und Universitäten

  • Es sind nicht mehr als 75 Personen in einem Raum erlaubt. Das Personal zählt hierbei nicht mit.
  • Nur bei Prüfungen dürfen mehr als 75 Personen in einem Raum anwesend sein.

Einen Überblick über alle Maßnahmen in den Niederlanden finden Sie auf der Website der niederländischen Regierung.

Veranstaltungen

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe