Niederlande: Lockdown erweitert mit einigen kleineren Korrekturen

10. März 2021

Noch immer stecken sich viele Menschen mit dem Coronavirus an und der Druck auf die Krankenhäuser ist zu hoch. Die niederländische Regierung sieht keinen Spielraum für eine Lockerung, sondern verlängert alle laufenden Maßnahmen bis zum 30. März. Die Regierung kündigte jedoch an, dass es ab dem 31. März mehr Möglichkeiten für Lockerungen geben könnte. Wenn die Zahlen es zulassen, können zum Beispiel Terrassen und Geschäfte unter strengen Auflagen geöffnet werden. Am 23. März ist eine nächste Pressekonferenz, in der gesagt wird, was nach dem 30. März möglich ist.

Verlängerung der Maßnahmen

Alle laufenden Maßnahmen werden bis zum 30. März verlängert. Die Ausgangssperre wird bis 04:30 Uhr am 31. März verlängert. Das bedeutet, dass jeder zwischen 21:00 Uhr abends und 04:30 Uhr morgens drinnen bleiben muss. Eine komplette Übersicht über die aktuellen Maßnahmen finden Sie hier.

Reisehinweise werden bis zum 15. April verlängert

Das bedeutet: Bleiben Sie in den Niederlanden. Reisen Sie nicht vor dem 15. April. Bei Reisen außerhalb der Niederlande: Reisen Sie nur, wenn dies wirklich notwendig ist. Die spezifischen Regeln für Reisen und Urlaub finden Sie hier. Am 23. März, bei der nächsten Pressekonferenz, wird es einen Reisehinweis für die Zeit danach geben.

Leichte Anpassungen der Maßnahmen ab 16. März

Die Regierung nimmt eine Reihe kleinerer Anpassungen an den bereits bestehenden Maßnahmen vor. Unter anderem werden die Möglichkeiten für Außensportarten für Erwachsene erweitert, ebenso wie die Anzahl der Kunden für das Einkaufen nach Terminabsprache. Von nun an wird die Anzahl der Quadratmeter der Verkaufsfläche berücksichtigt. Auch bestimmte Reisende von außerhalb der EU, wie Studenten, Menschen in Fernbeziehungen und hochqualifizierte Migranten, dürfen wieder in die Niederlande einreisen.

Kleine Anpassungen an Maßnahmen vor dem 16. März

Wenn Bewohner von Pflegeheimen geimpft sind, ist Platz für zwei Besucher pro Tag. Dies können auch verschiedene Besucher während der Woche sein. Diese Anpassung tritt sofort in Kraft. Das Flug- und Andockverbot für Großbritannien wird zudem ab Dienstag, 9. März, aufgehoben. Die derzeitigen Testanforderungen für Reisende aus dem Vereinigten Königreich bleiben in Kraft, ebenso wie die dringenden Quarantäneempfehlungen.

Mögliche Erleichterungen ab Mittwoch, 31. März

Zum 31. März sind eine Reihe von Erleichterungen geplant. Diese können nur umgesetzt werden, wenn die Anzahl der Intensivbetten stabil bleibt und die Reproduktionszahl um 1 bleibt. Eine Entscheidung hierüber wird am 23. März getroffen.

Übersicht

Eine vollständige Übersicht über alle Maßnahmen und Anpassungen finden Sie auf der Website der niederländischen Regierung.  Dort finden Sie auch eine Übersicht über die möglichen Erleichterungen ab dem 31. März.

Veranstaltungen

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe