GrenzInfoPunkt EDR: Bandbreite der Beratungen erweitert

Noch mehr Hintergrundwissen für die Beratungen im GrenzInfoPunkt Ems Dollart Region (GIP EDR): GIP-Berater Michiel Malewicz ist nun auch offizieller EURES-Berater. „Ich freue mich über die erfolgreiche EURES-Fortbildung und das Zertifikat. Meine Kollegen und ich bauen damit unsere Bandbreite bei den Beratungen im GIP EDR noch weiter aus. Damit gewährleisten wir die die bestmögliche Unterstützung für die Menschen, die im Nachbarland tätig werden wollen.“

Was machen EURES-Berater?

EURES-Berater sind ausgebildete Fachkräfte, die interessierten Arbeitsuchenden und Arbeitgebern die drei grundlegenden EURES-Dienstleistungen – Information, Beratung und Vermittlung – anbieten. Sie besitzen spezifische Fachkenntnisse in allen Fragen der Arbeitskräftemobilität auf nationaler und grenzübergreifender Ebene – seien diese praktischer, rechtlicher oder verwaltungstechnischer Natur. Sie erfüllen ihre Aufgabe innerhalb der öffentlichen Arbeitsverwaltung des jeweiligen Landes oder innerhalb der Partnerorganisationen des EURES-Netzes. Es gibt in Europa mehr als 850 EURES-Berater – und mit Michiel Malewicz jetzt auch einen im GIP EDR.

Was ist EURES?

https://ec.europa.eu/eures/public/nl/eures-servicesEURES steht für „European Employment Services“ und ist ein Kooperationsnetzwerk, das die Freizügigkeit der Arbeitnehmer in den 28 Ländern der EU sowie in der Schweiz, Island, Liechtenstein und Norwegen erleichtern soll. Zu den Partnern gehören öffentliche Arbeitsverwaltungen, private Arbeitsvermittlungen, Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände und andere Akteure des Arbeitsmarktes gehören.
Mehr Infos zu EURES finden Sie hier.

Kontaktdaten

Sie benötigen Hilfe zu den Themen Wohnen, Arbeiten, Studieren oder Unternehmertum im Nachbarland? Kostenlose Beratung gibt es beim GIP EDR oder bei einem anderen GrenzInfoPunkt in Ihrer Nähe.