Niederlande: Erhöhung Kindergeld, Mindestlohn und soziale Leistungen zum 1. Juli 2022

30. Juni 2022

Das niederländische Kabinett hat Anfang des Monats angekündigt, dass es einen Gesetzentwurf zurückziehen wird, der vorsieht, das Kindergeld nicht mehr regelmäßig an die Preisentwicklung anzupassen (zu indexieren). Nun wird das Kindergeld in den kommenden Jahren zweimal jährlich, im Januar und Juli, erhöht werden. Ab dem 1. Juli 2022 bedeutet dies eine Erhöhung des Kindergeldes um 20 Euro.

Kindergeld ab dem 1. Juli 2022

Eltern und Erziehungsberechtigte von Kindern bis zu 17 Jahren erhalten Kindergeld (AKW). Ab dem 1. Juli 2022 wird der Kindergeldbetrag auf Grundlage der Entwicklung der Verbraucherpreise angepasst. Das Kindergeld wird von der Sociale Verzekeringsbank nach Ablauf eines Quartals gezahlt.

Kindergeldbeträge ab dem 1. Juli 2022 pro Quartal und pro Kind:

0 bis 5 Jahre: € 249,31

von 6 bis einschließlich 11 Jahren: € 302,74

von 12 bis einschließlich 17 Jahren: € 356,16

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Rijksoverheid.

Erhöhung der Mindestlöhne und Leistungen

Am 1. Juli 2022 wird auch die Höhe einer Reihe von Leistungen angepasst, darunter die Beträge der AOW Leistung, der WIA Leistung und der ZW Leistung. Der Grund dafür ist, dass diese Leistungen an den gesetzlichen Mindestlohn gekoppelt sind. Der Mindestlohn wird von 1.725 € auf 1.756,20 € brutto pro Monat erhöht. Auch die Jugendmindestlöhne werden zum 1. Juli 2022 angepasst.

Weitere Informationen und einen vollständigen Überblick über den Mindestlohn und die Leistungen finden Sie auf der Website der Regierung.

Veranstaltungen

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe