Sprechtage für Grenzgänger*innen

Persönliche Beratung für Grenzgänger*innen aus Belgien, Deutschland und den Niederlanden

Wir klären Ihre Fragen zu Krankenversicherung und Rentenversicherung, Kindergeld und Elterngeld, Arbeitssuche und Arbeitsaufnahme, Steuerfragen und Umzug.

Um Ihnen bestmögliche Informationen anbieten zu können, finden die Beratungen je nach Termin in Zusammenarbeit mit Expert*innen folgender Institutionen statt:

  • Agentur für Arbeit Aachen-Düren (D)
  • Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft (B)
  • BDZ – Bureau voor Duitse Zaken der Sociale Verzekeringsbank (NL)
  • Deutsche Rentenversicherung Rheinland (D)
  • Gewerkschaft CSC-Grenzgängerdienst (B)
  • Krankenkasse AOK Rheinland/Hamburg (D)
  • CKK – Christliche Krankenkasse (B)
  • Krankenkasse CZ Zorgverzekeraar (NL)
  • Team GWO (Grensoverschrijdend Werken en Ondernemen) – Finanzverwaltung NRW und Belastingdienst NL
  • Uitvoeringsinstituut Werknemersverzekeringen (UWV) (NL)
  • WFG Ostbelgien – Beratung für Existenzgründer und Selbstständige (B)

Derzeit nur mit Termin möglich!

Beratung für Arbeitnehmer*innen zu Sozialversicherungen, Arbeitsuche, Umzug und Steuern

Eurode Business Center
Eurode-Park 1
Herzogenrath (D) / Kerkrade (NL)

jeweils 13:00 bis 16:30 Uhr – nur mit Termin

Zusätzliche persönliche Beratungsgespräche – ausschließlich zu Steuerfragen – bietet das Team GWO von 10.00 bis 12.00 Uhr an. Bitte vereinbaren Sie einen Termin über das Büro des GrenzInfoPunkt Aachen-Eurode

T: +49 (0)241 568610

Hinweis:
Die persönlichen Beratungen des Team GWO finden nur in Zusammenhang mit einem Grenzgänger*innen-Sprechtag statt.

Wir klären Ihre Fragen zur Altersrente, Krankenversicherung und Rentenversicherung und Kindergeld, zur SVB sowie allgemeine Fragen zur Sozialversicherung im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Erwerbsminderung. Die Beratung findet statt in Zusammenarbeit mit den Experten des BDZ – Bureau voor Duitse Zaken der Sociale Verzekeringsbank (NL).
 

Geplante Termine:

19. Mai 2021
9. Juni 2021

10:00 bis 12:00 Uhr

 
Bitte vereinbaren Sie einen Termin über das Büro des GrenzInfoPunkt Aachen-Eurode T: +49 (0)241 56861-0

Derzeit leider nur eingeschränkt möglich.
Bitte vereinbaren Sie Termin unter +49 (0) 241 56861-0

Aachen

IHK Aachen
Theaterstraße 6-10
52062 Aachen (D)

Nur mit Termin.


Eupen

Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft
Gospertstraße 1
4700 Eupen (B)

Derzeit nur mit Termin möglich!
 
Sprechtag für Grenzgänger*innen mit Wohn- oder Arbeitsort in Heinsberg.
 

Kreisverwaltung Heinsberg
Valkenburger Straße 45, Raum 139
52525 Heinsberg

Geplante Termine:

  • 8. und 29. Oktober 2021
  • 12. und 26. November 2021
  • 10. Dezember 2021
  • 21. Januar 2022
  • 4. und 18. Februar 2022
  • 4. und 18. März 2022
  • 1. und 29. April 2022
  • 6. und 20. Mail 2022
  • 3. und 24. Juni 2022

9:00 bis 13:00 Uhr

Abhängig von der Corona-Situation können Termine ausfallen. Wir bieten Ihnen alternativ Beratungsgespräche telefonisch und online an. Bitte kontaktieren Sie uns unter T: +49 (0)241 568610 oder senden Sie uns eine Nachricht über die Online-Anfrage.

In Zusammenarbeit mit der IHK Aachen (D) und Starterscentrum Limburg (NL).

Terminvergabe:

IHK Aachen

Karin Sterk
M: karin.sterk@aachen.ihk.de
T: +49 (0)241 4460297

Termine:

  • 7. Dezember 2021

Beschreibung:

Deutsch-Niederländische Sprechtage für Unternehmer*innen und Existenzgründer*innen. Die Industrie- und Handelskammer Aachen bietet gemeinsam mit Expert*innen des Grenzinfopunktes Aachen-Eurode sowie dem StartersCentrum Limburg Beratung und Information zu verschiedensten Themenbereichen für Existenzgründer*innen und Unternehmer*innen, die im Nachbarland tätig werden möchten .
Die Beratungen sind individuell und persönlich. Zu den Beratungsthemen zählen die Firmengründung, die Inanspruchnahme möglicher Fördermittel für Unternehmen im Nachbarland, die Erbringung von Dienstleistungen sowie die Kund*innenakquise und Netzwerkveranstaltungen.
Das Ziel der Deutsch-Niederländischen Unternehmersprechtage ist es, über die ersten und zumeist wichtigsten Schritte für den Markteintritt auf der anderen Seite der Grenze aufzuklären. Die Informationen sollen Kontakte zu Kund*innen oder erste gemeinsame Projekte mit Geschäftspartner*innen im Nachbarland erleichtern und den Ausbau der grenzübergreifenden Zusammenarbeit unterstützen.
Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin

NEWS

Hier finden Sie
Grenzinfopunke in Ihrer Nähe

Webformular
„Crossing Borders“

Corona-Regeln im Grenzgebiet
der Euregio Maas-Rhein