EURES Workshop: Arbeiten bei den Nachbarn

von Elke Hoffmann am 15.09.2017

Die Veranstaltung „Arbeiten bei den Nachbarn“ unterstützt deutsche und niederländische Arbeitgeber kostenlos und kompetent bei der Suche nach geeigneten Mitarbeitern und was sie bei der Einstellung von Fachkräften aus dem Nachbarland berücksichtigen sollten. Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 28. November 2017, 15.15 bis 18.00 Uhr, in der Industrie- und Handelskammer Aachen, Theaterstraße 6-10, 52062…

weiterlesen

Intensive Zusammenarbeit der Grenzinfopunkte, Gewerkschaften und Arbeitsverwaltungen

von Elke Hoffmann am 06.09.2017

Das 2. GIP-Together am 4. + 5.9. in Eupen bot den Beratern der GRENZINFOPUNKTE aus 8 Euregios und den EURES-Beratern der Arbeitsverwaltungen und Gewerkschaften der deutsch-belgisch-niederländischen Grenzregion viel Diskussionsstoff und die Möglichkeit, die gute Zusammenarbeit zu intensivieren und auszubauen. Den Auftakt machte Dr. Werner Pfeil (MdL NRW), der mit dem Auszug aus dem NRW-Koalitionsvertrag zwischen…

weiterlesen

Niederländische und Deutsche Regel-Alters-Rente – Das Eintrittsalter liegt immer weiter auseinander

von Elke Hoffmann am 26.07.2017

Sowohl in Deutschland, als auch in den Niederlanden wird das Renteneintrittsalter angehoben. Sie erhalten die AOW-Pension nicht mehr mit 65 Jahren und auch die deutsche Rente wird erst später gezahlt. Die Anhebung des Renteneintrittsalters bei der AOW-Pension wie auch bei der Regelaltersrente erfolgt nicht auf die gleiche Art und Weise. Dadurch entstehen verschiedene Renteneintrittsalter, die…

weiterlesen

Umfrage – Geplante Deutsche PKW-Maut

von Elke Hoffmann am 04.07.2017

Welche Konsequenzen sind zu erwarten, wenn ab 2019 die Benutzung deutscher  Autobahnen gebührenpflichtig wird? Werden die Autofahrer aus den Nachbarländern Vignetten kaufen oder werden sie künftig die Landstraßen wählen? Was heißt das für den deutschen Einzelhandel und die Grenzpendler und Unternehmen in der Euregio Maas-Rhein? Nutzen Sie diese Möglichkeit Ihre Erfahrungen mitzuteilen. Die Umfrage des…

weiterlesen

Kindergeld für Deutsch-Belgische Grenzgänger

von Elke Hoffmann am 08.06.2017

Ist ein anderes Land als Deutschland vorrangig für die Zahlung von kindergeldähnlichen Familienleistungen zuständig, zahlt Deutschland betroffenen Familien ein sogenanntes „Differenzkindergeld“, wenn das deutsche Kindergeld höher ist als die entsprechende ausländische Familienleistung. Im Zeitraum von 2010 bis 2016 erfolgte die Berechnung dieses Differenzkindergeldes dabei familienbezogen. Der Bundesfinanzhof stellte jedoch vergangenes Jahr in zwei Urteilen (Urteil…

weiterlesen

Grenzinfopunkte gestärkt : Hürden für die Arbeit in den Nachbarländern abbauen

von Elke Hoffmann am 31.03.2017

Zwanzig Arbeitsmarkt-Partner aus Nordrhein-Westfalen, den Niederlanden und Belgien haben am 22. März 2017  im Eurode Business Center in Kerkrade eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Mit der Zusammenarbeit sollen unter anderem Angebot und Nachfrage von Arbeits- und Ausbildungsplätzen in der Grenzregion aufeinander abgestimmt werden. Außerdem soll es spezielle Informationsangebote für Unternehmen, Arbeitssuchende und auch Studenten geben. Damit werden…

weiterlesen

Arbeiten in den Niederlanden – Antworten auf 30 Fragen

von Elke Hoffmann am 17.03.2017

Die deutsch-niederländischen Grenzinfopunkte bieten eine deutschsprachige Broschüre an, die 30 häufig gestellte Fragen zum Arbeiten in den Niederlanden beantwortet. In der Region Aachen erhalten Sie die Broschüre beim Grenzinfopunkt Aachen-Eurode oder als kostenlosen Download . Persönliche Beratungen zu diesem Thema bietet der Grenzinfopunkt Aachen-Eurode auf den Deutsch-Niederländischen Grenzgängersprechtagen an sowie nach vorheriger Terminvereinbarung in den…

weiterlesen