Corona: Niederländische Regierung erweitert und lockert Vorschriften für Unternehmer

Das niederländische Ministerium für Wirtschaft und Klima (EZK) ergänzt die finanzielle Unterstützung für Unternehmer aufgrund des Coronavirus‘ und vereinfacht die Bedingungen. So wird unter anderem das TOGS-Programm für die von Unternehmern betroffenen Sektoren gelockert (Tegemoetkoming Ondernemers Getroffen Sectoren COVID-19). Ab 29. April 2020 können Unternehmer die steuerfreie Schenkung von 4.000 Euro auch aufgrund ihrer im Handelsregister eingetragenen Nebentätigkeit in Anspruch nehmen. Voraussetzung ist wohl, dass der Unternehmer die Mindestanforderungen hinsichtlich Umsatzverlust und Fixkosten (beides 4.000 Euro) auf der Grundlage der angemeldeten Nebentätigkeit erfüllt. Darüber hinaus wird die Laufzeit des Bürgschaftsprogramms für kleine und mittlere Unternehmen (regeling Borgstelling Midden- en Kleinbedrijf – BMKB) verlängert und der Zugang zu diesem Programm erleichtert. Das Budget des SEED Capital-Programms, über das das Ministerium für Wirtschaft, Landwirtschaft und Innovation Kapital für Investitionsfonds bereitstellt, wird von 22 Millionen Euro auf 32 Millionen Euro erhöht. Weitere Informationen zu den Programmen finden Sie auf der Website der Rijksoverheid (nur auf Niederländisch).