Neues digitales Angebot zu Familienleistungen beim Grenzinfopunkt EUREGIO

Ab Februar bietet der GrenzInfoPunkt der EUREGIO spezielle digitale Sprechstunden für Bürger an, die in einem Land leben und in einem anderen arbeiten und Fragen zu Kindergeld, Kindgebonden Budget, Elternzeit, Kinderzuschlag, Kinderbijslag, Elterngeld und Ouderschapsverlof haben. Grenzgänger können bei diesem „Digitalen Thementag Familienleistungen“  ihre Fragen individuell an verschiedene Experten stellen. Dieser Service ist kostenlos. Es ist jedoch eine Terminvereinbarung erforderlich.

Der GrenzInfoPunkt der EUERGIO beantwortet alle Fragen zum Leben, Arbeiten und Studieren auf der anderen Seite der Grenze, in Zeiten der Pandemie allerdings vor allem telefonisch bzw.  schriftlich über das Kontaktformular auf der Website.  Nun kommt eine spezielle digitale Sprechstunde für Grenzgänger mit Fragen rund um´s Kind, also zu Kindergeld, Kindgebonden Budget, Elternzeit, Kinderzuschlag, Kindergeld, Elterngeld und Ouderschapsverlof hinzu. Zu diesem Thema gingen in letzter Zeit besonders viele Fragen beim Grenzinfopunkt ein: Was ist mit dem Anspruch auf Kindergeld in den Niederlanden oder Elterngeld in Deutschland? Wird das Kindgebonden Budget aus den Niederlanden vom deutschen Kindergeld abgezogen?

An diesem „Digitalen Thementag Familienleistungen“ können Bürger mit Fragen zu grenzüberschreitenden Leistungen für Kinder individuell mit Experten der verschiedenen zuständigen Instanzen , die Erfahrung mit grenzüberschreitenden Situationen haben, ins Gespräch kommen: der Familienkasse Rheinland-Pfalz-Saarbrücken, der Elterngeldstelle des Kreises Borken, des Teams Kinderzuschlag der Familienkasse Nordrhein-Westfalen Nord, des Bureau voor Duitse Zaken (SVB) und des GIP EUREGIO.

Diese speziellen digitalen Sprechstunden finden am 24. Februar, 23. März und 28. April statt. Terminvereinbarung ist möglich per E-Mail an sprechstunde@euregio.eu.