von Herman Lammers am 09.10.2018

Teilzeitarbeit in den Niederlanden viel häufiger als in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen

Im Grenzgebiet Niederlande-Deutschland unterschieden sich 2016 die Quoten und Strukturen der Teilzeitarbeit deutlich. Wie die statistischen Ämter für die Niederlande (CBS), für Niedersachsen (LSN) und für Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) im Rahmen des EU-Interreg-Projektes „Arbeitsmarkt in den Grenzregionen D-NL“ mitteilen, gingen mehr als die Hälfte der niederländischen Erwerbstätigen, die in der Grenzregion lebten (53,7%), einer Teilzeittätigkeit nach. Auf deutscher Seite waren es im Durchschnitt 28,3%.

Bei der Differenzierung der Teilzeitquoten nach Geschlecht, Alter und Qualifikation zeigten sich erhebliche strukturelle Unterschiede zwischen den Grenzgebieten. Insgesamt waren vor allem die Frauen teilzeiterwerbstätig: mehr als vier von fünf Frauen (83,1%) in der niederländischen Grenzregion und gut die Hälfte der Frauen (51,6%) in der deutschen Grenzregion. Auch Männer arbeiteten in der niederländischen Grenzregion öfter in Teilzeit (26,8%) als in der deutschen (7,4%).

Nach Alter betrachtet gab es die höchste Teilzeitquote in den deutschen Grenzregionen bei den Älteren, in der niederländischen Grenzregion hingegen bei der jüngsten Altersgruppe. In der niedersächsischen und nordrhein-westfälischen Grenzregion arbeiteten bei den 15- bis unter 25-Jährigen 17,9% in Teilzeit, bei den 55- bis unter 65-Jährigen war es etwa jede dritte Person (34,6%). In der niederländischen Grenzregion hatten die 15- bis unter 25-Jährigen die höchste Teilzeitquote (81,9%) und die die 25- bis unter 45-Jährigen die niedrigste (46,5%).

Nach Höhe der Qualifikation unterscheidet sich die Quote der Teilzeiterwerbstätigen auf deutscher Seite deutlich, auf niederländischer Seite ist dies nur in geringem Maße der Fall. In der deutschen Grenzregion war die Teilzeitquote bei den Hochqualifizierten (19,6%) nur knapp halb so hoch wie bei den geringqualifizierten Erwerbstätigen (36,2%). Auf niederländischer Seite lag der Anteil der Teilzeiterwerbstätigen zwischen 44,1% bei den Hochqualifizierten und 49,7% bei Personen mit mittlerem Qualifikationsniveau.

Download Teilzeitarbeit in der Grenzregion Niederlande und Deutschland.