Lockerung des Zahlungsaufschubs niederländischen Steuer- und Zollverwaltung

Unternehmer und Freiberufler, die aufgrund der Koronakrise in Schwierigkeiten geraten, können einen Zahlungsaufschub beantragen. Dieser Antrag auf Aufschub wird nun flexibler gestaltet: Es wird für alle Unternehmer einfacher, für mehr Steuerarten zu beantragen, und es wird für Kleinunternehmer einfacher, einen Aufschub von mehr als drei Monaten zu erreichen. Es wird auch eine Regelung für Unternehmen […]

Cross Border Task Force Corona

Grenzüberschreitendes Krisenmanagement zwischen Deutschland, Niederlande und Belgien Ministerpräsident Laschet initiierte eine „Cross-Border Task Force Corona“Grenzüberschreitendes Krisenmanagement zwischen Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, den Niederlanden und Belgien zur Synchronisierung der Aktivitäten gegen den Corona-Virus. Die Task Force soll den gegenseitigen Informationsaustausch verbessern, Aktivitäten synchronisieren und Fragen von gemeinsamem Interesse zur Krisenbewältigung klären. Neben der federführenden Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen sind Fachleute […]

Temporäre Notfallmaßnahme Überbrückung zur Arbeitserhaltung in den Niederlanden (NOW)

Overbrugging voor Werkbehoud (NOW), vgl. das deutsche Konzept der Kurzarbeit Wegen des Coronavirus hat die niederländische Regierung eine neue Überbrückungs-Regelung eingeführt. Damit wird die Kurzarbeitsregelung (regeling Werktijdverkorting Wtv) ersetzt. Über die neue NOW können Arbeitgeber einen Antrag auf einen substanziellen Beitrag zu den Lohnkosten stellen und dafür einen Vorschuss von der Agentur für Arbeitnehmerversicherungen (UWV) […]

Corona und Kurzarbeit in Deutschland

Betriebsschließungen oder Lieferengpässe: Das Corona-Virus sorgt in vielen Unternehmen für Arbeitsausfälle. Damit Unternehmen in dieser Lage schneller Leistungen anmelden können, hat die Bundesregierung die Voraussetzungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld erleichtert. Das Gesetz zu Erleichterungen der Kurzarbeit soll Unternehmen helfen, Entlassungen zu vermeiden und so Arbeitsplätze sichern. Die neuen Regelungen treten rückwirkend (zum 1. März […]

Soforthilfen für Kleinstunternehmen und Soloselbständige in Deutschland

Es gibt dringenden Bedarf für unbürokratische Soforthilfe zugunsten von Kleinstunternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Soloselbständigen und Angehörige der Freien Berufe. Diese leiden unter akuten Liquiditätsengpässen und sehen sich teilweise in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht, deshalb hat die Bundesregierung umfangreiche Hilfen beschlossen. Um schnell zu unterstützen wird noch in dieser Woche ein Zuschussprogramm aufgelegt, aus dem […]

GrenzInfoPunkte vorübergehend für persönliche Gespräche nicht verfügbar

„Vorbeugen ist besser als heilen“ ist der Grund dafür, dass die GrenzInfoPunkte ab Montag, 16. März, nur noch telefonisch oder per E-Mail erreichbar sind. Das Corona-Virus breitet sich rasch aus. Treffen, bei denen viele Menschen anwesend sind, bergen ein großes Risiko, dass sich das Corona-Virus weiter ausbreiten kann. Darüber hinaus wollen die Bürger so wenig […]

CORONA-Nachrichten für (Solo-)Selbstständige, ZZPer

Korona-Unterstützungsmaßnahmen für grenzüberschreitende (Solo-)selbstständige Sowohl die Niederlande, Deutschland als auch Belgien haben ein Maßnahmenpaket vorgelegt. In diesem Artikel versuchen wir, einen Überblick über eine Reihe von bestehenden Maßnahmen zu geben, ohne die Illusion zu haben, dass sie vollständig sind. Befristete Überbrückungsregelung für unabhängige Unternehmen, das sogenannte „Tijdelijke Overbruggingsregeling zelfstandig ondernemers (TOZO)“  Unternehmen in den Niederlanden, […]

Home-office wegen Coronavirus und die Folgen für die Sozialversicherungen

Nach der EU-Verordnung 883 von 2004 ist ein Grenzgänger in seinem Wohnland sozialversichert, wenn er mindestens 25% seiner Tätigkeit im Wohnland ausübt. Viele Grenzgänger arbeiten aber jetzt auch viel zu Hause. Dies kann im Prinzip dazu führen, dass ein Grenzgänger, der z.B. in Belgien lebt und normalerweise in Deutschland arbeiten würde, nun von der belgischen […]

Zusätzliches Arbeitslosengeld für Einwohner von Deutschland, die in den Niederlanden arbeitslos geworden sind

Ein Arbeitnehmer, der in Deutschland wohnt und in den Niederlanden arbeitslos wird, muss in Deutschland Arbeitslosengeld beantragen. Die Leistungsdauer der Arbeitslosenunterstützung ist begrenzt, in den meisten Fällen beträgt diese 1 Jahr, wenn mindestens 24 Monate gearbeitet wurde, bei älteren Arbeitslosen (58 Jahre oder älter) kann die Leistungsdauer maximal 24 Monate betragen. Eine niederländische Arbeitslosenunterstützung hängt […]

Sprechstunden GrenzInfoPunkt EUREGIO finden vorläufig NICHT statt

„Vorbeugen ist besser als heilen“ ist der Grund, warum die Sprechstunde des GrenzInfoPunktes EUREGIO (GIP) vorläufig NICHT stattfinden werden. Das Corona-Virus breitet sich rasch aus. Treffen, bei denen viele Menschen anwesend sind, bergen ein Risiko, dass sich das Corona-Virus weiter ausbreiten kann. Darüber hinaus wollen die Bürger so wenig Risiko wie möglich eingehen und vermeiden […]