Wohnen in Belgien, arbeiten in Deutschland

Arbeitnehmer in Deutschland zahlen Lohnsteuer. Das gilt auch für Personen, die in Belgien leben und in Deutschland arbeiten. Als Grenzgänger können Sie unter bestimmten Bedingungen (Einhaltung der 90%-Regelung) im deutschen Steuersystem vorgesehene Abzüge und Vergünstigungen nutzen.

Ein Einwohner Belgiens, der in Deutschland erwerbstätig ist, unterliegt auch in Deutschland der Sozialversicherungspflicht. Das heißt aber nicht unmittelbar, dass Sie alle Ihre Rechte in Belgien verlieren. Während eine Reihe von Aspekten in Belgien abweichen, sind andere in der gleichen Weise geregelt. Beispielsweise sind Sie in Deutschland zumeist pflichtkrankenversichert, dabei jedoch einer eigenen Krankenkasse angeschlossen und weiterhin berechtigt, in Belgien die öffentliche Gesundheitsversorgung zu nutzen.

Sofern Sie vollarbeitslos werden, beantragen Sie in Belgien Arbeitslosengeld.

Sofern Sie Kinder haben und der andere Elternteil in Belgien erwerbstätig ist, wird vorrangig belgisches Kindergeld ausgezahlt. Deutschland kann diesen Betrag unter Umständen aufstocken, sofern das Kindergeld dort höher ist. Arbeitet der andere Elternteil nicht und erhält keine belgischen Zahlungen, besteht nur Anspruch auf deutsches Kindergeld. Für das Jahr 2019 sind in Belgien einige Änderungen an der Kindergeldregelung geplant.

In Deutschland wird die Altersvorsorge über die Rentenkasse geregelt. Sie bauen sich dabei eine Altersrente auf. Kollektive Rentenversicherungen sind weniger üblich. Um eine Hinterbliebenenrente zu beziehen, müssen Sie verheiratet gewesen sein.

Die einbehaltene Lohnsteuer in Deutschland richtet sich nach der jeweiligen Steuerklasse (Steuersatz bzw. Steuertarif), die wiederum von den familiären Umständen abhängt.

Erwerbstätigkeit in mehreren Ländern

Sofern Sie in mehreren Ländern erwerbstätig sind, können Sie mit Blick auf die soziale Sicherheit und die Steuern anderen Regelungen unterliegen. In solchen Fällen empfehlen wir Ihnen, sich für eine persönliche Beratung an das GWO-Team oder den GrenzInfoPunkt zu wenden.